Klünder - Bautrocknung Anleitung
Bautrocknung Anleitung
16. Mai 2023
Klünder Trocknungstechnik - Schimmel nach Wasserschaden
Schimmel nach Wasserschaden
16. Mai 2023
Klünder - Bautrocknung Anleitung
Bautrocknung Anleitung
16. Mai 2023
Klünder Trocknungstechnik - Schimmel nach Wasserschaden
Schimmel nach Wasserschaden
16. Mai 2023
 

Ozonisierung – der neue Trend beim desinfizieren


 
 
 

Haben Sie schon einmal von Ozonisierung bzw. Ozonreinigung gehört? Der Begriff beschreibt eine Methode der Desinfektion, die aktuell immer beliebter wird. Dabei wird Ozon genutzt, um Bakterien und Viren zu beseitigen.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Ozonisierung ist und warum sie besser ist als die Benutzung von herkömmlichen Desinfektionsmitteln. Außerdem erfahren Sie, ob Ozon Luftreiniger Schäden an Ihrer Wohnung verursachen können und wenn ja, wie Sie diese verhindern.

 
 

Die Definition des Begriffs Ozonisierung

Die Ozonisierung ist ein chemischer Prozess, bei dem Sauerstoff (o2) unter bestimmten Bedingungen in einem Gaskonzentrat freigesetzt wird. Die Reaktion wird durch hochreines Ozon erzielt, das aus der Luft gewonnen wird.

Dieses Gas wird unter Druck in einem speziellen Apparat (Ozonator) geleitet und reagiert mit bestimmten Chemikalien.

Bestimmte Umstände führen zu der beschriebenen Reaktion. Diese Umstände sind nur gegeben, wenn der Reiniger auf Bakterien oder Viren stößt. So blieben saubere Räume verschont, während in unreinen Räumen gesäubert wird.

Die Bakterien und Viren geben mit ihrer elektrischen Entladung genug Energie frei, um die Reaktion zu starten. Lassen Sie den Reiniger für mind. 30 Minuten einwirken, reichen die Reaktionen aus, um ganze Räume zu reinigen. Und das einzige Abfallprodukt, das dabei entsteht, ist Sauerstoff. Also bleiben keine Schadstoffe oder unangenehme Gerüche in der Luft zurück.

 
 

Die Vorteile von Ozondesinfektion

Ozondesinfektion ist eine der effektivsten Methoden, um das Risiko von Krankheitserregern und Ansteckungen zu reduzieren. Als Alternative ist die Ozondesinfektion sicherer und effizienter als herkömmliche Desinfektionsmitteln wie Chlorbleiche oder andere Chemikalien. Der größte Vorteil der Ozondesinfektionsmittel besteht darin, dass sie keine giftigen Substanzen enthalten.

Sie benötigt auch keine lange Einwirkzeit - nur ein paar Minuten reichen aus, um Bakterien und Viren effektiv abzutöten. Aufgrund dieser Merkmale ist es in vielen Fällen die bevorzugte Methode der Desinfektion.

Es gibt viele Anwendungen für die Ozonisierung, da sie eine breite Palette von Mikroorganismen abtöten kann. In der Medizin wird sie häufig zum Sterilisieren von Wunden verwendet. Sowie zur Desinfektion von medizinischen Geräten und Flächen in Krankenhäusern und Labors.

Sie kann auch zur Kontrolle von Schimmelpilzen und anderen Allergenen in Innenräumen verwendet werden. Weiterhin bietet die Ozonisierung den Vorteil der geringeren Kosten im Vergleich zu anderen Desinfektionsmitteln.

Daher ist sie eine kostengünstige und effiziente Option für alle, die gerne eine saubere und gesunde Umgebung schaffen möchten.

Dies macht es besonders attraktiv für Einrichtungen mit großem Volumen an öffentlichen Orten wie Flughäfen, Bahnhöfe oder Krankenhäuser. In den letzten Jahren hat sich die Ozonisierung als eine beliebte Methode zur Reinigung des Hauses erwiesen. Sie kann in Kombination mit bereits bekannten Reinigungsmitteln verwendet werden, um maximale Ergebnisse zu erzielen.

Angesichts dessen empfehlen viele Experten die Verwendung von Ozonreinigern für ein sauberes Zuhause oder Arbeitsplatzumfeld.

 

 
 

Ozon Luftreiniger in Wohnungen – Die Wahrheit über die Gefahren

Eine weitere Frage, die sich viele stellen ist, ob Ozon Luftreiniger Schaden an den Wänden verursachen können. Die Antwort ist Nein! In den meisten Fällen werden Ozon Luftreiniger nicht lange genug laufen, um zu solch schwerwiegenden Schäden zu führen.

Allerdings kann es bei einer sehr hohen Konzentration von Ozon zu Wandschäden kommen. Das passiert allerdings nur, wenn die Wände dem Ozon für lange Zeit ausgesetzt sind. Es ist daher ratsam, dass Sie beim Einsatz eines Ozon Luftreinigers stets die Anweisungen des Herstellers befolgen. Ebenso empfiehlt es sich, dass Sie den Luftreiniger regelmäßig eine ordentliche Reinigung zukommen lassen.

Dadurch kann man sicherstellen, dass der Luftfilter nicht überbelastet wird. So wird verhindert, dass eine schädliche Konzentration von Ozon im Raum entsteht. Bei der Auswahl eines geeigneten Ozonators sollte man darauf achten, dass er über eine automatische Abschaltfunktion verfügt.

Diese Funktion sorgt dafür, dass der Ozonator sich automatisch abschaltet, wenn die gewünschte Ozonmenge erreicht ist. Somit reduziert er die Gefahr des Ozonüberschusses und für Schäden selbstständig.

Ebenso sollten Sie nur hochwertige Geräte kaufen und auf jeden Fall auf die Qualitätsstandards des Herstellers und auf die Empfehlungen des Gesundheitsamtes achten. Mit qualitativ hochwertigen Geräten reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit für eventuelle Schäden an den Wänden deutlich. In Anbetracht all dieser Faktoren können wir sagen:

Ozon Luftreiniger richtet in der Regel keinen Schaden an den Wänden oder Decken an. Somit ist eine Ozonbehandlung in der Wohnung, gerade für schwer zugängliche Stellen, eine durchaus attraktive Alternative.

Allerdings sollten Sie bedacht sein und stets die Anweisungen des Herstellers befolgen sowie regelmäßige Wartungsarbeiten am Gerät vornehmen. Nur so können Sie sichergehen, dass der Raum hygienisch sauber und frei von schlechtem Geruch bleibt, ohne gleichzeitig Gefahr für Schaden an den Wänden zu laufen!

Es ist allerdings zu beachten, dass Sie den Raum während und direkt nach der Behandlung nicht betreten sollten. Das Ozon sollte sich erst wieder zersetzen, bevor Sie den Raum betreten. So vermeiden Sie gesundheitliche Schäden. Die genaue Dauer können Sie der Bedienungsanleitung Ihres Geräts entnehmen.

 
 

Ozonisierung FAQ:

Was ist eine Ozonisierung?

Die Ozonisierung ist eine Reinigungsmethode, bei der eine chemische Reaktion genutzt wird, um innerhalb kürzester Zeit alle Viren und Bakterien zu beseitigen. Als praktische Alternative zu Chlor kommt Ozon immer öfter als Reinigungsmittel zum Einsatz.

Ist eine Ozonbehandlung gefährlich?

Die Behandlung einer Räumlichkeit mit Ozon ist an sich nicht gefährlich. Solange Sie sich an die Anweisungen des Herstellers halten und dem Ozon nicht direkt ausgesetzt sind. Ozon selbst ist nämlich schädlich für Menschen und Tiere.

Kann man Schimmel mit Ozon entfernen?

Teilweise kann ein Schimmelbefall mit einer Ozonbehandlung entfernt werden. Allerdings werden nur die Sporen in der Luft und die Oberfläche des Schimmels angegriffen. Daher ist es notwendig, dass Sie die tiefer liegenden Schimmelabschnitte mit einem speziellen Mittel entfernen.

Wie lange die Wohnung lüften nach Ozonbehandlung?

Nach einer Ozonbehandlung sollten Sie mindestens 30 Minuten warten, bevor Sie den behandelten Raum wieder betreten. Diese Zeit braucht das Ozon mindestens, um sich wieder zu zersetzen. Sollten Sie sich unsicher sein, empfehlen wir Ihnen in der Gebrauchsanweisung von Ihrem Gerät nachzulesen oder beim Hersteller nachzufragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 1 =