Gelber Schimmel
Gelber Schimmel: Ursachen, Bekämpfung und Vorbeugung
14. Dezember 2022
Roter Schimmel
Rote Schimmel: Ist er gefährlich und wie bekämpft man ihn?
14. Dezember 2022
 

Was passiert, wenn man Schimmel isst? Wir klären auf!


 
 
 

Schimmel ist nicht immer schlecht! Viele Menschen essen sogar bewusst Schimmel – und zwar in Form von Käse.

Doch was ist, wenn man Schimmel auf anderen Lebensmitteln findet? Sollte man diese wegwerfen oder kann man sie trotzdem noch essen? Dieser Blogartikel klärt auf.

Schimmel ist ein natürlicher Bestandteil der Umwelt und kommt überall vor. Auch auf unseren Lebensmitteln. Während des Herstellungsprozesses von Käse bildet sich Schimmel bewusst – und er gibt dem Käse sein typisches Aroma.

Doch was ist, wenn du Schimmel auf anderen Lebensmitteln findest? Solltest du sie wegwerfen oder kannst du sie noch essen?

 
 

1. Schimmel auf Lebensmitteln – gefährlich oder ungefährlich?

Schimmel auf Lebensmitteln ist nicht immer ungefährlich. Man unterscheidet hier zwischen geringen Mengen an Schimmel und größeren Ansammlungen. Letzteres kann gesundheitsschädlich sein, da sogenannte Mykotoxine freigesetzt werden. Diese können beim Menschen Symptome wie Erbrechen, Bauchschmerzen und Durchfall hervorrufen.

Auch allergische Reaktionen sind möglich. Die Menge an Schimmel, die gegessen wurde, ist ebenso entscheidend wie der Zeitraum, in dem dies geschieht. Eine einmalige Aufnahme von Schimmel, der Mykotoxine enthält, ist meist unproblematisch.

Konsumiert man jedoch regelmäßig Lebensmittel mit hohen Schimmelanteilen oder isst über einen längeren Zeitraum hinweg solche Nahrungsmittel, kann es zu Gesundheitsschäden kommen.

 
 

2. Schimmelpilze – Wo kommen sie vor und wie bilden sie sich?

Schimmelpilze können auf verschiedenen Lebensmitteln wie Brot, Obst und Gemüse vorkommen. Auch Wände können von Schimmel befallen sein.

Schimmel entsteht, wenn die Umgebung für die Pilze günstig ist. Die Pilze benötigen Feuchtigkeit und Nährstoffe, um zu wachsen. Wenn das Milieu für die Pilze optimal ist, können sie sich schnell vermehren und ein schimmliges Gebilde bilden.

 
 

3. Wirkung von Schimmelpilzen auf den menschlichen Körper

Wie bereits erwähnt, können Schimmelpilze verschiedene giftige Stoffe produzieren. Diese können dann, wenn sie von Menschen verzehrt werden, zu gesundheitlichen Problemen führen. Die Symptome, die auftreten können, reichen von Übelkeit und Erbrechen bis hin zu Durchfall.

Dabei haben das Immunsystem und die Menge des verzehrten Schimmels einen großen Einfluss auf die Nachwirkungen. Menschen mit einem geschwächtem Immunsystem sollten besser auf den Verzehr von zum Beispiel schimmligem Brot verzichten.

Des Weiteren kann es bei längerer Einwirkung von Schimmelpilzgiftstoffen auch zu neurologischen oder psychischen Erkrankungen kommen. Manche Menschen reagieren auch allergisch auf die Sporen des Schimmelpilzes. In schweren Fällen kann es sogar zu Organversagen kommen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Schimmelpilze sehr gefährlich für den menschlichen Körper sein können. Daher sollte man immer vorsichtig sein, wenn man mit ihnen in Kontakt kommt und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen.

 
 

4. Was tun, wenn man Schimmel gegessen hat?

Wenn Sie verschimmeltes Brot gegessen haben, ist das noch lange kein Grund zur Panik. Im schlimmsten Fall kann es zu Magen-Darm-Problemen kommen, aber meistens ist es harmlos. Wenn Sie allerdings mehr als ein bisschen Schimmel gegessen haben, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × 5 =